Konkret werden in fünf Modulblöcken folgende Lehrinhalte thematisiert:

Modul A – Theoretische Grundlagen
Schwerpunkte:

  • Theorien über Formen der Gewalt
  • Einführung in das Konfliktmanagement

Modul B – Recht und Organisation
Schwerpunkte:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Behördenstrukturen

Modul C – Besondere Spezifika und Herausforderungen
Schwerpunkte:

  • Gewalt in der Familie und Familienstrukturen
  • Handlungsmöglichkeiten aus Sicht der Gerichtsmedizin
  • Strategien zur Thematisierung und Verbalisierung von Konflikten
  • Interkulturelle Kommunikation

Modul D – Antworten und Instrumente
Schwerpunkte:

  • Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Tätern und Täterinnen
  • Deeskalationsstrategien

Modul E – Radikalisierungsprävention
Schwerpunkte:

  • Erkennen von Radikalisierungsprozessen
  • Interventionen und Präventionsmaßnahmen

Vortragende
Die Vortragenden sind renommierte nationale und internationale ExpertInnen aus den Bereichen der Wissenschaft, der Medizin, der Kriminologie, der Psychologie, des Konfliktmanagements, der Pädagogik, aus Ministerien und aus der Praxis.

Print Friendly, PDF & Email